skull

§ 103 des Strafgesetzbuches stellt die Beleidigung von Organen unter Strafe. Als besonders empfindsam haben sich dabei die Organe von Staatsoberhäuptern herausgestellt. Als Ärztin kenne ich mich mit Organen aus und weiß bestens, wie man sie behandeln muss, damit sie nicht erkranken. Im folgenden Text gebe ich eine kleine Übersicht, was man den Organen prominenter Politiker und Staatsoberhäupter KEINESFALLS antun darf, da sonst schlimme gesundheitliche und gesellschaftliche Folgen zu befürchten sind. Beispielhaft steht die Verunglimpfung der Genitalorgane und des Rektums eines in letzter Zeit öfters erwähnten Politikers, der sich nicht nur geographisch am Rande Europas bewegt, das aber ziemlich heftig. Nun ja, Bewegung tut normalerweise gut, aber dieser Mensch hat die Grenze zur Hyperaktivität deutlich überschritten. Woran man aber gut sehen kann, wie gefährlich es ist, Organe zu beleidigen.

Vorsichtshalber lasse ich also den Bereich unter der Gürtellinie aus. Nun gut – nicht ganz: ich denke, dass man ab Mitte Oberschenkel wieder gefahrlos Beispiele für Beleidigungen bringen kann.

Beginnen wir ganz oben. Nein, tut mir leid – ich meine nicht das Gehirn, sorry, da ist einfach zu wenig, als dass man da fundiert beleidigen könnte. Genauso wenig wie Herz übrigens.

Nein, ich meinte die Nase: Ein prominenter britischer Politiker fiel in letzter Zeit dadurch auf, dass er ein gewisses Gespür beim Umgang mit der Wahrheit vermissen ließ. Genauso wie ein hochrangiger isländischer Politiker. Die schlimmen Folgen: beide reagierten im höchsten Maße ‚verschnupft‘ – wobei diese fürchterliche Erkrankung beim Isländer schon zum Totalausfall führte – wahrscheinlich deswegen, weil im hohen Norden Erkältungen generell schlimmer verlaufen.

Manchmal reicht sogar eine minimale Anspielung, um bösartigste Erkrankungen auszulösen: einem (sch)mächtigen Mann mit fliehendem Kinn im Nahen Osten wurde vorgeworfen, die Augen vor der Realität zu verschließen. Da dieser Mensch Augenarzt ist, hat er diesen Vorwurf persönlich genommen und ist seitdem schwer traumatisiert. Die Folgen? Er hält sich jetzt zusätzlich die Hände vor die zugekniffenen Augen wie ein Kind, das glaubt, es könnte sich durch diesen Trick unsichtbar machen. Die Schwere der Erkrankung wird klar, wenn man sich vor Augen (!) führt, dass sie mittlerweile nicht nur in Syrien, sondern im gesamten Nahen Osten zahlreiche tödliche Metastasen in Form von Unruheherden gebildet hat.

Welche weiteren prominenten Organe dürfen wir keinesfalls beleidigen? Da wäre zum Beispiel der kleine Finger eines weiteren Herrschers, der sich aber die eigenen Hände wohlweißlich nicht dreckig macht, sondern die sensiblen Künstlerfinger eines Cellisten missbraucht. Quasi eine Art von Organtransplantation. Würde man aber etwas sagen über den kleinen Finger des Cellisten, dann  wollte der Herrscher gleich unsere ganze Hand – oder sogar den Kopf dazu … Beispiele dafür gibt es viele.

Keinesfalls beleidigen darf man die Nebennieren eines miserabel gefönten Politikers. Davon rate ich schon aus Selbstschutzgründen dringend ab. In den Nebennieren werden nämlich Stresshormone gebildet, und es muss befürchtet werden, dass ihm bei weiterer Stimulierung der Nebennieren tatsächlich mal eine Sicherung dermaßen durchknallt, dass er Amok läuft. Das nennt man dann Selbst- und Fremdgefährdung. Normalerweise eine schwere psychiatrische Diagnose, die jedoch erfahrungsgemäß niemals zur Einweisung in die Psychiatrie führen wird – solange der Amokläufer den Finger am Abzug bzw. auf dem berühmten roten Knopf hat. Dann hilft nur noch Beten – angeblich ist der Typ nämlich gläubig. Naja – wer’s glaubt, wird selig.

Mittlerweile nähern wir uns schon bedenklich der verbotenen Zone unterhalb der Gürtellinie. Aber zuvor möchte ich wenigstens kurz die Wirbelsäule erwähnen. Diese zu beleidigen hat jedoch nur wenig Sinn, da die meisten, die es angeht, sowieso nie Rückgrat zeigen, und ihnen diese Form der Beleidigung vermutlich sowieso am Arsch vorbeigeht. Ups – da bin ich im verbotenen Gebiet gelandet – schnell weg hier, bevor es jemand merkt.

Weiter unten macht sich Erleichterung breit. Ab Mitte Oberschenkel wird es deutlich unverfänglicher. Bitte beleidigen Sie nach Herzenslust prominente Ober- und Unterschenkel. Auch die Knie dürfen Sie gerne kritisieren. Zumindest aus ärztlicher Sicht sehe ich hier keine größeren Probleme. Dort sind die Politiker durch ein dickes Fell, Schwielen und Hornhaut ausreichend geschützt – außerdem haben sie ein gut trainiertes Stehvermögen. Hauen Sie ruhig drauf! Da passiert nicht viel.

Nur bei den Füßen müssen wir wieder etwas vorsichtiger sein. Staatsoberhäupter haben meist fürchterliche Plattfüße, aber pssst – bitte erwähnen Sie das niemals in der Öffentlichkeit – die treten dann nämlich zurück; aber nicht etwa von ihren Ämtern, sondern gegen Sie und mich und gegen Journalisten und was sonst noch da draußen kreucht und fleucht und muckt und zuckt. Und dann wird’s fürchterlich! Wo die hintreten, wächst kein Gras mehr, jahrzehntelang manchmal sogar für Jahrhunderte. Die hinterlassen eine unvorstellbare Spur der Verwüstung in der Geschichte – aber sie tun das mit einer unglaublichen Leichtfüßigkeit, man muss sie schon fast bewundern dafür – zum Beispiel diese zierliche Frau mit flottem Kurzhaarschnitt und dem stets energisch nach oben gerecktem Kinn – wie die kürzlich am Bundespresseball die Lügenpresse angetanzt hat … also, das hatte schon was … das erfüllte schon fast den Tatbestand der Nötigung.

Aber das wäre dann § 240 im Strafgesetzbuch. Und das führt dann eindeutig zu weit.

Posted by:ulrikeblatter

Autorin, Ärztin, Gärtnerin, Reisende, Freundin - ich begegne Menschen und liebe das Leben. Immer. Bedingungslos. Auch wenn es weh tut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s