Unsere Kinder sollen es mal besser haben!

Für eine Welt, in der unsere Kinder mit Lust und Liebe leben dürfen Früher war alles besser? Als ich es mir im Uterus meiner Mutter gerade so richtig gemütlich gemacht hatte, war draußen Weltuntergang angesagt: Kubakrise und drohender Atomkrieg waren die akuten Symptome des Kalten Krieges, dessen atomare Supersprengkraft man vielleicht verdrängen aber nicht wegdiskutieren…

Weiterlesen

Gelobtes Land

Dezember in Israel. Unser Weg führte in Klöster, Kirchen und Moscheen. Zeugnisse uralter Tradition und Kultur überall. Trotz all dieser Kulturschätze, trotz der unüberschaubaren Zahl der frommen Symbole stellte sich ein Gefühl der heil-losen Zersplitterung ein. Eine dumpfe Verwirrung und ein tiefes Weh legten sich wie ein betäubender Schleier über all das Gold, die Weihrauchschwaden…

Weiterlesen

Aus der Traum!

Früher war alles besser? Nostalgie und Rückbesinnung auf die Siebziger, Sechziger, Fünfziger …? „Ich will mein Deutschland zurück“, zitierte ich in einem Blogbeitrag einen bekennenden AfD-Anhänger. Was würde das konkret bedeuten? Dieser Text ist schon einige Jahre alt und spiegelt Erfahrungen der Babyboomer im Westen wider. Stichworte: RAF-Terror, Attentat auf die Olympischen Spiele in München,…

Weiterlesen

Schreiben. Lesen. Leben retten.

Gibt es etwas Schöneres als Bücher zu schreiben? Vielleicht ist es das Lesen von Büchern. Krimis. Liebesromane. Gesellschaftsromane. Kurzgeschichten. Fantasy. Lyrik. Kinderbücher. Jugendbücher. Sachbücher. Kochbücher. Telefonbücher …. 😉 „Eskapismus!“, rufen die Zeitungsleser und rascheln mit den Blättern des Politik- und Wirtschaftsteils. Das Lesen von Belletristik, gar Lyrik sei infantile Weltflucht. Das Lesen schöner Bücher sei…

Weiterlesen