Giro di Limone 2: Höhenrausch und Licht am Ende des Tunnels

Über die Alpen. Unter den Alpen. Oder um die Alpen drumherum ... Diese Etappe katapultiert Joachim vom lieblichen Bodensee mitten hinein in den rauen alpinen Raum, wo der Frühling einen Gang zurückschaltet und ein deutlich kühleres Lüftchen weht. Heute fährt Joachim Passagen des Innradwegs und muss über den Reschenpass, um dann auf einem Radweg mit … Weiterlesen Giro di Limone 2: Höhenrausch und Licht am Ende des Tunnels

Giro di Limone 1: Große Italienreise auf zwei Rädern

Start mit Hindernissen - aber jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn ..." - Italien - Sehnsuchtsort und seit vielen Jahren eines unserer Lieblingsreiseziele. Man könnte uns mit verbunden Augen an einen beliebigen Ort in Italien fahren und dort aussetzen - die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass wir … Weiterlesen Giro di Limone 1: Große Italienreise auf zwei Rädern

Krass – Bumm – Bäng!

Alle Autofahrer sind Mörder? Heute las ich einen Artikel von Harald Martenstein über ein junges Paar, das auf dem Rücksitz eines Autos verbrannte, nachdem ein 19-Jähriger unter Alkoholeinfluss mit einem (für sein Alter) übermotorisierten Wagen einen Unfall verursachte. Der Unfallverursacher blieb unverletzt und kam mit einer Bewährungsstrafe sowie einer Geldstrafe von 1000 Euro davon. Martenstein … Weiterlesen Krass – Bumm – Bäng!

„Ich habe noch so viele Träume …“ – Interview mit Julia, die nicht mehr warten kann.

#StammzellenfürJulia Julia ist eine ganz normale junge Frau mit einem außergewöhnlichem Schicksal. Ich habe sie vor Kurzem kennengelernt und war sehr beeindruckt von ihr. Aber lest selbst ... Und wer keine Zeit zum Lesen hat, schaut sich das Video an 😉  (Klick hier oder auf's  Bild)   Hallo Julia, Vielen Dank, dass Du bereit bist, … Weiterlesen „Ich habe noch so viele Träume …“ – Interview mit Julia, die nicht mehr warten kann.

New York Tag 6: Das Sahnehäubchen …

Oder: Wenn ein alter Bekannter dich zu Tränen rührt Warum Kultur? Warum Kunst? Geht es nicht sowieso immer nur um Geld? Ist die Börse nicht viel wichtiger als alle Straßenmaler, deren Kunstwerke ein Regenguss vom Pflaster der Wall Street abwäscht? Ich gebe zu, als Autorin bin ich nicht die Richtige, um diese Frage zu beantworten; … Weiterlesen New York Tag 6: Das Sahnehäubchen …

New York-Tagebuch 5: Schweben. Schwimmen. Schunkeln.

Unterwegs in NYC Das leise Zischen, mit dem der Bug des orangefarbenen Schiffes die Wellen durchschneidet. Das sanfte Singen des Windes in den Drähten der Seilbahn. All das ist ÖPNV in New York. Allein mit der Metro[1] in NYC unterwegs zu sein, ist schon ein eigenes Reiseziel. Auch das ohrenbetäubende Rattern gehört dazu, bei dem … Weiterlesen New York-Tagebuch 5: Schweben. Schwimmen. Schunkeln.

Liebeserklärung an Europa

Die Pulse of Europe-Gruppe aus Konstanz hat mich eingeladen, eine Liebeserklärung an Europa zu verfassen. Heute las ich auf der Sonntagskundgebung im Gondele-Hafen eine gekürzte Fassung (Klick aufs Bild - Link zum Video) Hier ist der ganze Text: Jeder, der mich etwas besser kennt, weiß, dass ich spätestens nach 10 Minuten anfange, über Bosnien zu … Weiterlesen Liebeserklärung an Europa

New York Tagebuch 4: “This is a happy, happy place!”

Häuslebauer in Midtown NYC und anderswo Hochhäuser in New York zu bauen, wirkt so, als würde man Eulen nach Athen tragen. Aber seit 2004 wurden allein in Manhattan 13 neue Wolkenkratzer gebaut, 25 weitere befinden sich in Bau oder Planung.[1] Was der Schriftsteller O. Henry um 1900 sagte, gilt also noch heute: „New York wird … Weiterlesen New York Tagebuch 4: “This is a happy, happy place!”

New York Tagebuch 3: Die New-York-Diät

(Make Calories great again!) Die folgenden Anmerkungen zum Essen in New York sind erstens subjektiv und zweitens durch ein begrenztes Budget geprägt. Diesmal standen Restaurants (ganz entgegen unseren sonstigen Gepflogenheiten) nicht im Fokus unseres Interesses. Aber essen muss der Mensch – und es sollte auch lecker sein. Hier ein paar An- und Aufregungen zum Nachmachen … Weiterlesen New York Tagebuch 3: Die New-York-Diät

New York Tagebuch 2: Auf die Spitze getrieben

(Spaziergang durch Lower Manhattan) Straßenschluchten, in die sich kaum jemals ein Sonnenstrahl verirrt, Wolkenkratzer, die sich zur weltberühmten Skyline zusammendrängen, hupende und drängelnde yellow cabs, teuer gekeidete Menschen, die mit raschen Schritten die Wallstreet queren und dabei hastig an einem Coffee to go-Becher nippen, die Freiheitsstatue, die ihre emporgereckte Faust zu Black-Panther-Gruß ballt – ach … Weiterlesen New York Tagebuch 2: Auf die Spitze getrieben